PGP-Logo 
PGP - Pretty Good Privacy
 Crypto-Seite 
Verhindert ein Kryptogesetz! 


Übersicht


Was ist PGP?

PGP (Abkürzung für Pretty Good Privacy, dt. 'Recht gute Geheimhaltung') ist charmant untertrieben, denn PGP ist ein hochsicheres Verschlüsselungsverfahren, ursprünglich geschrieben von Philip Zimmermann. Innerhalb weniger vergangener Jahre hat PGP Tausende von Anhängern rund um die Welt bekommen und wurde zum Defacto-Standard für Verschlüsselung von eMail im Internet. Falls Sie nicht wissen, ob PGP etwas für Sie ist, dann nehmen Sie sich bitte etwas Zeit, und lesen Sie Phil Zimmermann's Artikel (engl.) Why you should use PGP (Warum Sie PGP benutzen sollten) oder die deutsche Übersetzung von Christopher Creutzig.

TOP  Zur Übersicht

Plattformen

PGP ist erhältlich für viele verschiedene Plattformen, einschließlich Unix, VMS, MS-DOS, OS/2, Macintosh, Amiga, Atari and Archimedes. Für MS-WINDOWS gibt es zwei Lösungsansätze: PGP ab Version 5.0 oder die Verwendung einer ganzen Zahl von Shells, die entwickelt wurden und sich hübsch um die DOS-Version herumlegen. Ihr erster Schritt ist also, sich die für Ihre Rechnerplattform geeignete PGP-Version downzuladen.

TOP  Zur Übersicht

Neueste Version

Die neueste Freeware-Version von PGP für den Gebrauch außerhalb der USA ist PGP v6.5.1i. Allerdings kann diese Version keine RSA-Schlüssel erzeugen. Wer PGP v6.5.1i trotzdem verwenden möchte, kann es hier direkt downloaden:

Allen anderen sei PGP v5.5.3i empfohlen, das man hier downloaden kann. Ebenfalls hier sind auch PGP-Versionen für weitere Rechnerplattformen erhältlich.

Schon längere Zeit gibt es PGP v2.6.3i für MS-DOS. Hierfür ist auch ein deutsches Sprachmodul erhältlich.

(PGP v2.6.3i für MS-DOS, 306 KB jetzt laden).

PGP v5.x und höher kann mit vorhandenen RSA-Schlüsseln arbeiten. Import und Export zwischen v2.6.3i und v5.x und höher funktionieren problemlos. Das Verschlüsseln und Entschlüsseln von Texten, die zwischen beiden Versionen ausgetauscht werden, bereitet jedoch zuweilen Probleme. Hervorzuheben ist aber die komfortable Schlüsselverwaltung bis hin zur direkten Kommunikation mit den Key-Servern. Ebenso hervorzuheben ist die vollständige Integration in die WINDOWS-Oberfläche mit Plug-Ins für bekannte Offline-Reader wie EXCHANGE, OUTLOOK, OUTLOOK EXPRESS und EUDORA, die ein sehr bequemes Arbeiten ermöglicht.

TIP:

PGP-Neueinsteiger, die überwiegend unter WINDOWS arbeiten, sollten beide PGP-Versionen downloaden und zunächst mit v2.6.3i ein RSA-Schlüsselpaar (empfohlen: 1024 Bit) erzeugen. Nachdem man dieses Schlüsselpaar erzeugt und in v5.x  bzw. v6.x importiert hat, wird v2.6.3i nicht mehr benötigt.

Von Kai Raven gibt es eine ausgezeichnete Deutsche Anleitung für PGP zu den Versionen 5.x/6.x mit Kompatibilitätshinweisen zu v2.6.3i.

Und noch ein wichtiger Hinweis:

Zu PGP v5.x und späteren Versionen gibt es schwerwiegende und begründete Sicherheitsbedenken. Wo immer man kann, sollte man bei der DOS-Version v2.6.3i bleiben. Die RSA-Verschlüsselungen neuerer v5.x Versionen können außerdem von v2.6.3i (der verbreitetsten PGP-Version) nicht entschlüsselt werden. Wer zwingend auf ein Programm unter Windows angewiesen ist, sollte besser eine PGP-Shell zusammen mit v2.6.3i verwenden.

TOP  Zur Übersicht

Dokumentation

Eine deutsche Dokumentation von Christopher Creutzig wird durch den FoeBuD e.V. Bielefeld bereitgestellt.

Die deutsche Dokumentation (ASCII-Text) als ZIP-File (86 KByte) downloaden.

Ergänzende Informationen bietet die deutsche PGP-FAQ (häufig gestellte Fragen zu PGP), verwaltet von Marc Aurel <4-tea-2@bong.saar.de.

Weitere Unterstützung findet man in den Newsgroups z-netz.alt.pgp.allgemein, de.comp.security und alt.security.pgp.

Eine deutsche Anleitung für die Verwendung von PGP im Zusammenhang mit dem Offline-Reader CrossPoint wird regelmäßig von Steffen Voss im T-NETZ gepostet.

Das PGP-Buch (deutsch). Mir hat das Buch beim Einstieg sehr geholfen. Hervorzuheben ist die Referenzkarte zu den PGP-Befehlen. Mitgeliefert wird auf Diskette PGP v2.6.3i.

Für PGP v2.6.3i (DOS) kann das nachfolgende deutsche Sprachmodul downgeladen werden.

  -pgp263i-german.zip  31 Kb  Deutsches Sprachmodul
  

TOP  Zur Übersicht

Key-Server

Es gibt eine Reihe dieser PGP Public Key Server, die den Austausch der öffentlichen Schlüssel z.B. mittels der Email-Systeme des Internets erlauben. Eine deutsche Hilfe zu diesen eMail-Befehlen erhält man mit einer Mail an pgp-public-keys@keys.pgp.net mit dem Betreff HELP DE. Ausgewertet wird nur die Subject-Zeile (Betreff). Text im Mail-Body wird ignoriert. Die Key-Server sind weltweit miteinander verbunden und gleichen ihre Datenbank untereinander ab. Es genügt also, nur mit einem dieser Server zu kommunizieren.

Der direkte Zugriff auf die Key-Server via WWW ist eine wesentlich elegantere Methode.

TOP  Zur Übersicht

Weitere Informationen

Mannheimer PGP-Seite
PGP-Seite von Michael Uplawski
AD Certification Service
Deutsches Trust Center

* * *

Dieser Seite liegt die deutsche Übersetzung eines Teils der Internationalen PGP-Homepage zugrunde. (Autor: Ståle Schumacher Ytteborg <stale@hypnotech.com)

Stand: 30.04.2000


- Zum Anfang
- Zu LINDI's Home Page