SEVEN-Logo NETIKETTE


 
      Stand: 15.03.1996

                           D I E   N E T I K E T T E
                           =========================

              Regeln und Empfehlungen für das Miteinander im SEVEN        
              ====================================================


      Das SEVEN ist ein userfreundliches deutschsprachiges Hobby-Netz, das 
      der  Unterhaltung  und der Verständigung seiner  User  untereinander 
      dient.  Kameradschaftlichkeit, Hilfsbereitschaft und ein  guter  Um-
      gangston prägen den familiären Charakter des SEVEN und sein Erschei-
      nungsbild  in  der Öffentlichkeit. Damit das immer so  bleibt,  sind 
      einige  wenige Regeln für den Umgang der Netzteilnehmer  miteinander 
      notwendig. Diese Regeln finden im "Fahrplan durch das SEVEN" und  in 
      dieser "Netikette" ihren Niederschlag. Fahrplan und Netikette ergän-
      zen  sich gegenseitig. Alle Teilnehmer am SEVEN  verpflichten  sich, 
      die darin aufgestellten Regeln einzuhalten. Das Nichtbefolgen dieser 
      Regeln  kann als Verletzung der Interessen der Teilnehmer  am  SEVEN 
      angesehen  und geahndet werden. Im übrigen gilt im SEVEN  das  Recht 
      der Bundesrepublik Deutschland.

      Neuen Benutzern des SEVEN ist die Netikette als eMail zugänglich  zu 
      machen.  Es schadet jedoch auch nichts, wenn 'erfahrene'  SEVEN-User 
      von Zeit zu Zeit mal durch einen Blick in die Netikette ihr Gedächt-
      nis auffrischen.


      Zunächst  einige  Definitionen, die nicht nur  im  SEVEN  Gültigkeit 
      haben:
        

      PM (private Mail), Mail, eMail

      Das sind Nachrichten, die nur an die von Dir angegebenen  Adressaten 
      gehen.  Wenn Du wissen willst, wie auf Deinem System eine Mail  ver-
      sandt  wird, lies bitte erst die entsprechenden  Hilfsseiten  Deiner 
      Mailbox,  bevor Du den Systembetreiber ('SysOp') um Rat fragst.  Al-
      lein damit lassen sich schon viele Probleme lösen.


      AM (Allgemeine 'Mail'), News, Brettnachricht, öffentl. 'Mail'

      Diese  Art von Nachrichten wird auf vielen Computern  empfangen  und 
      kann  dann  von allen Benutzern, die Zugang zum  jeweiligen  Rechner 
      haben,  gelesen werden. Diese AMs werden oft 'Artikel' genannt,  und 
      sie sollten auch in diesem Sinne geschrieben werden.


      Brett, Newsgroup, (im FIDO auch Echo, Area)

      Das  sind die 'schwarzen' Bretter, in die die AMs nach  Themenberei-
      chen  einsortiert  werden. Vergewissere Dich, daß Du mit  dem  Thema 
      Deines  Artikels auch immer im richtigen Brett schreibst  und  nicht 
      vielleicht 'off topic' bist.


      Es folgen einige Tips, wie man das SEVEN effizient und - ohne  Ärger 
      zu bekommen - zu seiner eigenen und zu aller Zufriedenheit  benutzen 
      kann (und sollte!).


          Vergiß niemals, daß auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!
          -----------------------------------------------------------

      Alle User des SEVEN verpflichten sich, auf kulturelle und  religiöse 
      Belange anderer Netzteilnehmer Rücksicht zu nehmen und  insbesondere 
      keine  verletzenden, verleumderischen,  beleidigenden,  bedrohenden, 
      obszönen,  rassistischen oder in sonstiger Weise gesetzwidrigen  In-
      halte (PMs, AMs, Dateien jeglicher Art) zu verbreiten.

      Man  kann  leicht vergessen, daß man beim Schreiben  von  Mails  und 
      Artikeln  nicht nur dem heimischen Computer gegenübersitzt,  sondern 
      (im übertragenen Sinne) auch anderen Menschen. Deine AMs können ent-
      sprechend der Verbreitung des SEVEN von vielen Menschen im  deutsch-
      sprachigen  Raum gelesen werden. Denke immer daran, und  lasse  Dich 
      nicht zu verbalen Ausbrüchen hinreißen. Bedenke: Je ausfallender und 
      unhöflicher  Du Dich benimmst, desto weniger Leute sind bereit,  Dir 
      zu  helfen,  wenn  Du einmal selbst Hilfe  brauchst.  Eine  einfache 
      Faustregel: Schreibe nie etwas, das Du dem Adressaten nicht auch vor 
      anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest.


      Erst  lesen, dann denken, dann nochmals lesen, dann nochmals  denken 
      und erst  d a n n  abschicken ('posten')!
      --------------------------------------------------------------------

      Die Gefahr von Mißverständnissen ist bei einem reinen Textmedium auf 
      elektronischer Basis besonders hoch. Vergewissere Dich mehrmals, daß 
      der  Autor des Artikels, auf den Du antworten willst, auch  das  ge-
      meint hat, was  D u  herausliest. Insbesondere solltest Du ein  fei-
      nes Gespür dafür entwickeln, Ironie oder Sarkasmus zu erkennen, auch 
      wenn sie nicht mit dem Smiley-Symbol ":-)" gekennzeichnet sind.

      Wenn  Du  die Bedeutung dieser Symbole nicht gleich auf  den  ersten 
      Blick  erkennen solltest, so drehe doch den Kopf einfach um 90  Grad 
      nach links, und dann sieh sie Dir noch einmal an! :-) Eine  Sammlung 
      dieser Symbole ist übrigens in jeder gut sortierten Box zu finden.


                                 Fasse Dich kurz!
                                 ----------------

      Niemand liest gerne Artikel, die mehr als 50 Zeilen lang sind. Denke 
      daran, wenn Du Artikel verfaßt. Nebenbei bemerkt: Es empfiehlt sich, 
      die  Länge  der eigenen Zeilen unter etwa 70 Zeichen zu  halten.  So 
      bleiben  die  Zeilen noch lesbar, wenn  später  einmal  Quotezeichen 
      vorangestellt werden. Bei längeren Artikeln solltest Du auch  zuerst 
      anfragen,  ob überhaupt Interesse daran besteht, und sie  erst  dann 
      abschicken.


              Deine Artikel sprechen für Dich. Sei stolz auf sie!
              ---------------------------------------------------

      Die meisten Leute im Netz kennen und beurteilen Dich nur danach, was 
      Du  in Artikeln oder Mails schreibst. Bitte versuche, Deine  Artikel 
      möglichst  frei von Rechtschreibfehlern und leicht  verständlich  zu 
      verfassen. Ein Duden neben dem Rechner mag manchem als  Übertreibung 
      erscheinen.  In Anbetracht der Tatsache, daß viele Leser  den  Autor 
      eines vor Fehlern beinahe unleserlichen Artikels eher geringschätzig 
      betrachten,  ist diese Investition vielleicht nicht  ganz  verfehlt. 
      Bedenke,  daß Dein Anliegen besser ankommt, wenn es den  elementaren 
      Anforderungen  an Stil, Form und Niveau genügt. Bedenke bitte  auch, 
      daß vielleicht Deine zukünftigen Kollegen oder Dein zukünftiger Chef 
      mitlesen. Vorurteile können sich sehr schnell entwickeln.


                Nimm Dir Zeit, wenn Du einen Artikel schreibst!
                -----------------------------------------------

      Mancher meint vielleicht, für einen Artikel nur ein paar Minuten  zu 
      benötigen. Besonders im Hinblick auf die vorangegangenen Punkte  ist 
      das  aber kaum möglich. Nimm Dir die Zeit, um einen Artikel zu  ver-
      fassen, der auch den Erwartungen anderer genügt.


                        Achte auf die "Betreff:"-Zeile!
                        -------------------------------

      Wenn Du einen Artikel verfaßt, achte bitte besonders auf den  Inhalt 
      der  "Betreff:"-Zeile. Hier sollte in wenigen treffenden Worten  der 
      Inhalt  des Artikels beschrieben werden, so daß ein  Leser  erkennen 
      kann, ob dieser Artikel für ihn überhaupt von Interesse ist. 


                           Denke an die Leserschaft!
                           -------------------------

      Überlege  Dir vor dem Abschicken eines Artikels oder einer  Antwort, 
      welche  Leute Du mit Deiner Nachricht erreichen willst. Ein  Artikel 
      mit  dem  Titel "Fernseher Bj. 1972 an Selbstabholer" ist  in  einem 
      lokalen Brett sicher wesentlich besser aufgehoben als in einem  ver-
      netzten,  auch in anderen Mailboxen erhältlichen Brett  (Netzbrett). 
      Wähle die Bretter, in die Du schreibst, sorgfältig aus. Poste,  wenn 
      irgend  möglich,  nur in  e i n e m  Brett.  Ein  mehrfaches  Posten 
      eines  Artikels in mehrere, womöglich inhaltlich verwandte,  Bretter 
      des  SEVEN ist zu unterlassen. Vergewissere Dich, ob Du  in  themen-
      gleiche  Bretter anderer Netze (z.B. durch  Crossposting)  überhaupt 
      schreiben  darfst. Beschränke in diesem Falle das  Crossposting  auf 
      höchstens   fünf   Bretter,  und  setze  auch   gleichzeitig   einen 
      'Diskussion-In'-Eintrag  auf  das  von  Dir  hauptsächlich  gelesene 
      Brett. Oft liest nicht nur  D u  die Bretter fremder Netze,  sondern 
      die Leser fremder Netze lesen auch das entsprechende Brett im SEVEN.


                       Vorsicht mit Humor und Sarkasmus!
                       ---------------------------------

      Achte darauf, daß Du humoristisch, ironisch oder sarkastisch gemein-
      te Bemerkungen  s o  kennzeichnest, daß keine Mißverständnisse  pro-
      voziert werden. Bedenke: In einem Textmedium sind weder Deine  Mimik 
      noch  Deine Gestik erkennbar, die Du sonst bei persönlichen  Gesprä-
      chen  benutzen  würdest. In der DFÜ gibt es ersatzweise  dafür  eine 
      ganze Reihe von Symbolen ('Smiley'). Die gebräuchlichsten sind ":-)" 
      und ":-(". 

      Oft  schon hat ein weggelassener Smiley - vor allem bei  einem  sehr 
      kritischen Brief - zu einer Flut von bitterbösen Reaktionen geführt, 
      die den Absender sogar persönlich angriffen (Flames).


                Kürze den Quote-Text auf das notwendige Minimum!
                ------------------------------------------------

      Es ist eine gute Angewohnheit, beim Antworten auf AMs (und natürlich 
      auch Mails), diese Texte teilweise zu zitieren (zu 'quoten'). Beach-
      te  dabei jedoch, ob nicht der Verfasser eines solchen  Textes  dies 
      ausdrücklich untersagt hat. Wenn Du einen Antwort-Artikel schreibst, 
      wird  Dir meist der gesamte Ursprungstext zum  Editieren  angeboten. 
      Mache  es  Dir zur Gewohnheit, nur gerade so  viel  Originaltext  zu 
      zitieren,  daß der Zusammenhang nicht verlorengeht. Damit ist  Deine 
      Antwort  wesentlich  leichter zu lesen und zu verstehen.  Lasse  den 
      Originaltext aber auch nicht ganz weg! Der Leser Deines Artikels hat 
      den  ursprünglichen  Text mit hoher  Wahrscheinlichkeit  nicht  mehr 
      exakt  in  Erinnerung und hat - ohne weitere Anhaltspunkte  -  große 
      Mühe, den Sinn Deiner Ausführungen zu erkennen.

      Viele  gute Newsreader ('Point'-Programme) bieten  die  Möglichkeit, 
      die  Bezugsverkettung einer Nachricht anzuzeigen. Jeder  überflüssig 
      gequotete  Text  würde  hier  nur  störend  wirken.  Übrigens   wird 
      regelmäßig in /SEVEN/INFOTHEK der Text "Richtig quoten!" als  Anlei-
      tung gepostet.


                      Benutze Mail (PM), wo immer es geht!
                      ------------------------------------

      Wenn Du dem Autor eines Artikels etwas mitteilen möchtest,  überlege 
      bitte  genau,  ob dafür nicht eine simple PM ausreichen  würde.  Ein 
      Beispiel: Spätestens dann, wenn eine hitzige Diskussion  schließlich 
      im Ton abzugleiten droht, ist der Zeitpunkt gekommen, sich  schlich-
      tend  per  PM mit den Autoren auseinanderzusetzen.  Bedenke:  Streit 
      stört  den  Netzfrieden und interessiert meist niemanden  außer  den 
      'Streithähnen'  selbst.  Für Leute, die eventuell  gar  gegenseitige 
      Beschimpfungen amüsant finden sollten, ist im SEVEN kein Platz.

      Generell  gilt:  Wenn Du etwas mitteilen möchtest,  das  auch  viele 
      andere Leute interessieren könnte, benutze eine Brettnachricht (AM). 
      Anderenfalls ist eine PM die bessere Wahl.


             Gib eine Sammlung Deiner Erkenntnisse ans Netz weiter!
             ------------------------------------------------------

      Wenn Du eine Frage an die Netzgemeinde gestellt und darauf Antworten 
      per  Mail (PM) empfangen hast, die eventuell auch andere  Leute  in-
      teressieren  könnten, fasse die Ergebnisse kurz mit  eigenen  Worten 
      zusammen und lasse damit auch das Netz von Deiner Frage profitieren. 
      Beachte  hierbei,  daß PMs nicht ohne  ausdrückliche  Erlaubnis  des 
      Autors  öffentlich  zitiert oder gar in voller  Länge  wiedergegeben 
      ('weitergeleitet') werden dürfen.


                Lies andere Antworten, bevor Du Deine schreibst!
                ------------------------------------------------

      Vor  allem bei einfacheren Fragen kommt es vor, daß sich  eine  Flut 
      von Antworten ins Brett ergießt. Viele User wird es sicher 'nerven', 
      zum x-ten Mal dieselbe Antwort zu lesen.

      Bevor Du eine Antwort schreibst, lies deshalb die anderen Brettnach-
      richten zu diesem Thema, um sicherzustellen, daß nicht eine  gleiche 
      oder ähnliche Antwort schon gegeben wurde. Wenn ja, dann brauchst Du 
      Deine nicht erst zu schreiben.


                     Achte auf die gesetzlichen Regelungen!
                     --------------------------------------

      Es ist durchaus legal, kurze Auszüge aus urheberrechtlich  geschütz-
      tem Material zu Informationszwecken zu zitieren, wenn das nicht aus-
      drücklich  untersagt ist. Im Zweifelsfall sollte man  jedoch  darauf 
      verzichten.  Zu urheberrechtlich geschütztem Material  gehören  u.a. 
      Zeitungsartikel,  Liedtexte,  Programme, Bilder, Sounds  etc.  Unter 
      Urheberrecht  stehen  jedoch auch alle über die  Netze  verbreiteten 
      Inhalte,  seien  es nun PMs, AMs oder Dateien  gleich  welcher  Art, 
      unabhängig  davon, ob sie lokal oder im SEVEN oder in  irgend  einem 
      anderen Netz verbreitet wurden. PMs dürfen ohnehin nur mit ausdrück-
      licher Erlaubnis des Autors in ein öffentliches Brett geleitet  oder 
      dort  zitiert werden. Es zeugt auch nicht gerade von  Einfallsreich-
      tum, etwa einen kompletten Artikel zu quoten und darunter nur "Finde 
      ich auch" zu schreiben. Mit einem solchen Vorgehen würdest Du  darü-
      ber hinaus in eklatanter Weise das Urheberrecht verletzen.  

      Achte  darauf,  mit  Deinem Artikel oder  Deiner  Mail  nicht  gegen 
      geltendes Recht zu verstoßen!


                    Gib Userdaten nur nach Erlaubnis weiter!
                    ----------------------------------------

      Dieser  Punkt ergibt sich eigentlich schon aus  den  vorangegangenen  
      Ausführungen und außerdem aus dem deutschen Datenschutzgesetz. Wegen 
      seiner Wichtigkeit wird er hier jedoch noch einmal besonders heraus-
      gestellt. 

      Verschiedentlich  haben  User, die sich persönlich kennen  oder  die 
      sonstwie miteinander in Kontakt stehen, personenbezogene Daten ande-
      rer  User (z.B. Realname, Adresse, Telefonnummer oder sonstige  ver-
      trauliche Daten). Solche Daten dürfen nicht ohne die Erlaubnis  des-
      sen  weitergegeben werden, der Träger dieser Daten ist. Neben  einem 
      Verstoß gegen das Datenschutzgesetz wäre das sonst auch eine  erheb-
      liche  Verletzung der Interessen des anderen und ein schwer zu  ver-
      schmerzender Vertrauensbruch.


                                 Kommerzielles
                                 -------------

      Ein  gewisses Maß an kommerziellen Informationen wird im Netz  gerne 
      toleriert, z.B. Adressen von Firmen, die ein bestimmtes Produkt  an-
      bieten, nach dem jemand gefragt hat. Unzulässig ist im SEVEN dagegen 
      die Verbreitung von reinen Werbeinformationen. Bedenke: Dies ist ein 
      nichtkommerzielles Netz, und nicht jeder will Übertragungskosten für 
      Werbung zahlen. Werbung ist nur in den dafür bestimmten Brettern des 
      SEVEN  erlaubt! Bedenke bitte auch, daß das Nennen von Firmen-  oder 
      Produktnamen oft an Auflagen gebunden ist. Bringe Dich nicht mit dem 
      Gesetz in Konflikt!  


              Keine 'human gateways' - das Netz ist keine Mailbox!
              ----------------------------------------------------

      Unterlasse es bitte, Artikel aus anderen für jedermann  zugänglichen 
      Netzen (FIDO, Z-NETZ, Usenet) oder den großen Online-Diensten  (z.B. 
      CompuServe)  ins  Netz zu verschicken. Das gilt  insbesondere  dann, 
      wenn es den Informationen am allgemein üblichen Niveau mangelt,  die 
      darin angesprochenen Tatsachen als allgemein bekannt anzusehen  sind 
      oder abzusehen ist, daß sich nur ein verschwindend geringer Teil der 
      Netz-User dafür interessiert.

      Bedenke: Das SEVEN ist keine 'Daten-Mülltonne'.


                                "Du" oder "Sie"?
                                ----------------

      Aus  der  Deutschsprachigkeit des SEVEN erwächst die Frage,  ob  man 
      andere  Netzteilnehmer in Artikeln und Mails 'duzen'  oder  'siezen' 
      sollte.  Dafür  gibt es keine allgemeingültige Regel.  Es  hat  sich 
      jedoch  eingebürgert, den anderen mit "Du" anzureden.  Die  Mehrheit 
      der Teilnehmer des SEVEN findet das auch völlig in Ordnung und würde 
      es eher als absonderlich ansehen, wenn sie auf einmal 'gesiezt' wür-
      de.


              Zusammenfassung der Dinge, die Du beachten solltest
              ---------------------------------------------------

      - Vergiß niemals, daß auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!
      - Erst lesen, dann denken, dann nochmals lesen, dann nochmals denken 
        und erst  d a n n  abschicken!
      - Fasse Dich kurz!
      - Deine Artikel sprechen für Dich. Sei stolz auf sie!
      - Nimm Dir Zeit, wenn Du einen Artikel schreibst!
      - Achte auf die "Betreff:"-Zeile!
      - Lokal oder Netz? - Denke an die Leserschaft!
      - Vorsicht mit Humor und Sarkasmus!
      - Kürze den Text, den Du zitierst, auf das notwendige Minimum!  
        Sei kein 'Quotemonster'!
      - Benutze private Mail, wo immer es geht!
      - Gib eine Sammlung deiner Erkenntnisse ans Netz weiter!
      - Lies andere Antworten, bevor Du Deine schreibst!
      - Achte die Gesetze!
      - Gib Userdaten nur nach Erlaubnis weiter!
      - Kommerzielles - Setze Werbung nur in die dafür vorgesehenen     
        Bretter!
      - Keine 'human gateways' - das Netz ist keine Mailbox!
      - "Du" oder "Sie"? - 'Duze' normalerweise andere Netzteilnehmer!


      Original: Netikette des sub-Netzes (alpha-Release),
                abgewandelt und erweitert für das SEVEN von CARSTEN@KKB,
                Satz und Layout durch ZECKE@BIO,
                überarbeitet beim SEVEN-Treffen am 21. und 22.11.1992,
                sprachlich bearbeitet von OLLI@CASBAH am 25.04.1993,
                überarbeitet durch die User des SEVEN im März 1996.


- Zum Anfang
- Zur SEVEN-Leitseite
- Zu LINDI's Home Page